Restaurants in Hotels

Veröffentlicht von matteo am

Natürlich spielen in einem Hotel die Übernachtungsmöglichkeiten, der Service, die Lage und der Preis eine wichtigere Rolle, aber der Wert eines Hotelrestaurants ist auch nicht zu unterschätzen. Viele Hotels haben ihre Restaurants auch für Nicht-Hotelgäste geöffnet und das sicher nicht aus reinem Zufall. Das Restaurant ist letztendlich so etwas wie die Visitenkarte oder das Aushängeschild der besten Hotels oder das Zünglein an der Waage, wenn es darum geht, bei der Buchung zwischen gleich teuren Hotels zu entscheiden. Zumindest ist das Restaurant immer wieder Thema in Kommentaren im Internet und die Seiten der Hotelküche gehören zu den meistbesuchten, nach der Zimmer-Galerie.

Liebe geht durch den Magen

Ein Hotel ersetzt im Urlaub, auf einer Geschäftsreise oder bei einem Wochenendausflug unser Zuhause, aber eben nicht nur die vier Wände, sondern auch Küche und Kühlschrank. Viele Dinge, die zu Hause selbstverständlich sind, hängen bei einem Hotelaufenthalt vom Service ab. Und wenn es nur Kleinigkeiten sind, wie sich das Frühstück ans Bett bringen zu lassen oder der 24-Stunden-Zimmerservice, der einem auch kurz nach Mitternacht etwas zu essen bringen kann. Oft steht dabei noch nicht mal die Qualität unmittelbar im Vordergrund, sondern der Service, denn „Wenn du gerade in der Küche bist, bring´ bitte was zum Picken mit?“ geht unterwegs eher nicht. Wenn’s dabei noch gut schmeckt, umso besser.

Kategorien: Welt der Gastronomie