Gastronomie & Zeitgeist

Veröffentlicht von matteo am

Wir heißen Sie herzlich willkommen auf unserem einem kleinen Ausflug durch die Welt der Restaurants. Hier finden Sie Informationen und Tipps zur Gastronomie, das allgegenwärtige Gewerbe rund um Essen und Trinken, nach Atmen sicherlich die wichtigsten Grundbedürfnisse des Lebens.

Jeder Mensch kennt seit seiner Kindheit eine ganze Reihe von verschiedenen Restaurants, die er ganz individuell, nach persönlichem Empfinden, in bestimmte Kategorien einteilt. Zu den wichtigsten Faktoren gehören dabei sicherlich die angebotenen Speisen und Getränke, also der persönliche Geschmack und Vorlieben bei der Ernährung, die Lage des Restaurants, das Ambiente des Lokals und ein gewisser zeitlicher Kontext, wenn wir an den Urlaub oder Alltagsstress denken. Zwei weitere, wichtige Kriterien sind sicherlich das Geld und die Zeit, zwei Faktoren, die gerade in unserer modernen Zeit eine immer größere Bedeutung gewinnen und die Restaurant-Landschaft ganz erheblich beeinträchtigen, denn die Nachfrage regelt für gewöhnlich den Markt und nicht umgekehrt.

Natürlich gibt es auch sehr objektive Aspekte, zum Beispiel die Beurteilung des Kochs eines Restaurants, wie die berühmten Sterne des „Guide Michelin“ es tun, nur: In welchem prozentualen Anteil von Restaurants kommt das denn zum Tragen?

Allgemeine Essgewohnheiten können ebenfalls regional bedingt sehr verschieden sein, sodass der Gang in ein Restaurant eine ganz unterschiedliche Bedeutung haben kann. Dabei geht es nicht nur um Provinzen, Bundesländer oder Nationen, sondern auch die Frage, ob jemand auf dem Land oder in der Stadt lebt, kann für den Besuch eines Restaurants ganz unterschiedliche Rahmenbedingungen schaffen. Auch die Frage, ob der gesellschaftliche Kontext oder das Essen beziehungsweise Sattwerden im Vordergrund stehen, machen einen ganz erheblichen Unterschied. Ein Besuch in einem Imbiss- oder Fastfood-Restaurant und ein sechs-, acht- oder gar zehngängiges Menü in einem Nobel-Restaurant gehören dabei wohl zu den extremsten Gegensätzen.

Unter dem Begriff „Zeitgeist“ verstehen wir üblicherweise etwas, das eine bestimmte Art zu denken und zu fühlen in einen gewissen zeitlichen oder epochalen Kontext setzt. Sehen wir uns um, stellen wir fest, dass kaum noch jemand selber kocht oder gar kochen kann. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Qualität des Essens in Restaurants in vielen Fällen schon gar keine besondere Bedeutung mehr hat. Der Gast kann es, streng genommen, ja gar nicht beurteilen. Vielleicht so ähnlich wie bei der Unterhaltungsmusik, die ebenfalls immer langweiliger und einfallsloser wird, was sicherlich auch etwas damit zu tun hat, dass immer weniger Menschen selbst ein Instrument spielen und regelmäßig musizieren.

Es ist nicht einfach, über Restaurants auf internationaler Ebene generell etwas zu sagen, sofern man den Zeitgeist der jeweiligen Bevölkerung nicht berücksichtigt. Jeder Schreiber, der sich mit dem Thema auseinandersetzt, ist in der Welt seiner persönlichen Erfahrungen und Kenntnisse gefangen, sofern es sich nicht nur um die objektive Beurteilung wie Sterne geht. Für die hygienischen Verhältnisse sind nationale Behörden zuständig, sodass selbst außerhalb der EU (Europäische Union), ganz erhebliche Unterschiede auftreten können, die jedoch keinesfalls eine Aussage darüber zulassen, ob ein Restaurant gut oder schlecht ist.

Kategorien: Welt der Gastronomie